Festplatte defragmentieren in Windows XP

Die Defragmentierung einer Festplatte hilft immer dann, wenn die betroffene Festplatte zu langsam wird. Wenn Programme nur noch langsam in Gang kommen oder das Laden von Dateien zu lange dauert, hilft es, die Daten auf dieser Festplatte wieder in Ordnung zu bringen.

Wie die Defragmentierung Ihrer Festplatte funktioniert erkläre ich Ihnen an einem Beispiel:

Ein Defragmentierungsprogramm macht im Grunde nichts anderes, als verstreut gespeicherte Daten wieder zusammenzufügen. Dazu muss man wissen, dass eine Festplatte, Dateien immer in Blöcken abspeichert.
Nehmen wir also an wir speichern zwei Dateien hintereinander, die Erste benötigt 10 Blöcke, die Zweite dagegen nur 5. Auf der Festplatte sieht es also folgendermaßen aus:

111111111122222 (10 Blöcke der Ersten, plus 5 Blöcke der Zweiten)

 

Jetzt löschen wir die erste Datei weil wir sie nicht mehr brauchen, das Schema verändert sich:

----------22222( 10 freie Blöcke, plus die 5 Blöcke der zweiten Datei )

Nun Speichern wir eine dritte Datei, die 15 Blöcke benötigt. Da wir auf den freigewordenen 10 Blöcken nicht ausreichend Platz haben, verlagert sich der Speicherplatz hinter den 5 Blöcken der zweiten Datei.

33333333332222233333 (Datei 3 würde man als fragmentiert bezeichnen)

Da wir ständig Dateien löschen und andere speichern wiederholt sich dieser Vorgang ständig, so dass Sie mit der Zeit viele in der Art aufgeteilte, sprich fragmentierte Dateien auf Ihrer Festplatte haben. Wenn eine Fragmentierte Datei nun vom Lesekopf Ihrer Festplatte gelesen werden soll muss sie manche Dateien regelrecht zusammensuchen, was je nach Fragmentierungsgrad länger dauern kann. Abhilfe schafft da das Defragmentierungsprogramm von Windows, das
diese Dateien wieder zusammenfügt damit der Lesekopf schnelleren zugriff auf die Daten hat.
In unserem Beispiel würde die Festplatte nach der Defragmentierung so aussehen:

33333333333333322222

Um ein Laufwerk in Windows XP zu defragmentieren, klicken Sie auf Start - Arbeitsplatz. Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Laufwerk.

Wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften.

Es öffnet sich ein Fenster in dem die Speicherkapazität Ihrer Festplatte aufgelistet wird, gehen sie zur Registerkarte Extras und klicken Sie auf Jetzt defragmentieren.

Zunächst müssen Sie auf Überprüfen klicken. Kurz danach gibt Ihnen Windows eine Empfehlung. Wenn die lautet: Das Volume sollte defragmentiert werden. starten Sie die Defragmentierung mit einem Klick auf Defragmentieren.

Die Defragmentierung kann einige Minuten dauern. In dieser Zeit sollten keine anderen Arbeiten am PC verrichtet werden. Denn jeder Schreib- und Löschvorgang verzögert die Defragmentierung.

Erstellen eines persönlichen Bildschirmschoners mit eigenen Fotos

Wenn Sie einen Bildschirmschoner verwenden möchten und über digitale Fotos auf dem Computer verfügen, können Sie einfach einen eigenen Bildschirmschoner aus diesen Fotos erstellen. Sie können den Bildschirmschoner von Microsoft Windows XP so einrichten, dass eine Diashow mit einigen oder allen Bildern angezeigt wird, wenn Sie den Computer gerade nicht verwenden.

So richten Sie eine Diashow mit Fotos aus dem Ordner „Eigene Bilder“ als Bildschirmschoner ein

1.      Legen Sie einen Ordner an in dem Sie die Fotos, die Sie in der Diashow anzeigen möchten.

2.      Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, und dann auf Eigenschaften.

3.      Klicken Sie im Dialogfeld Anzeigeeigenschaften auf die Registerkarte Bildschirmschoner. Klicken Sie dann in der Liste Bildschirmschoner auf Diashow eigener Bilder.

4.      Wählen Sie den von Ihnen erstellten Ordner aus.

5.      Klicken Sie auf OK.

Wenn der Bildschirmschoner das nächste Mal startet, wird eine Diashow mit allen Bildern in Ihrem Diashow Ordner angezeigt.

Alle Windows-7-Tastenkürzel im Überblick

 
Tastenkürzel
Funktion
Windows + Pos1
verkleinert alle nichtaktiven Fenster oder stellt sie wieder her
Windows + T
Cursor springt in die Taskleiste
Windows + Shift + T
Cursor springt rückwärts durch die Taskleiste
Windows + Leertaste
vchaltet alle Fenster transparent
Windows + G
zeigt die Gadgets
Windows + P
zeigt die Optionen für den zweiten Monitor
Windows + X
zeigt das Mobilitätscenter
Windows + Zahl von 1 bis 5
startet eine neue Instanz des Programms, das sich auf dem jeweiligen Platz neben dem Startlogo befindet
Windows + Pluszeichen
vergrößert die Bildschirmansicht
Windows + Minuszeichen
verkleinert die Bildschirmansicht
Windows + Shift+ Pfeil nach links
verschiebt Bild auf linken Monitor
Windows + Shift + Pfeil nach rechts
verschiebt Bild auf rechten Monitor
Windows + Pfeil nach oben
maximieren
Windows + Pfeil nach unten
minimieren / wiederherstellen
Windows + Pfeil nach links
Aero Snap nach links
Windows + Pfeil nach rechts
Aero Snap nach rechts
   
Windows Explorer
Tastenkürzel
Funktion
ALT + P
zeigt oder versteckt Vorschaufenster
Shift + rechter Mausklick
erweitert Kontextmenü um die Option "Eingabeaufforderung hier starten"
Taskleisten Tastenkürzel
Tastenkürzel
Funktion
Strg + Klick auf Symbolgruppe
schaltet durch die Tabs oder Fenster der Anwendung
Shift + Rechtsklick auf Symbolgruppe
zeigt Kontextmenü mit zusätzlichen Optionen für alle Fenster dieser Gruppe
Shift + Rechtsklick auf einzelnes Symbol
zeigt Kontextmenü mit zusätzlichen Optionen für dieses Fenster
Shift + Mausklick auf Symbol
startet eine neue Instanz des Programms
Mittlerer Mausklick auf Symbol
startet eine neue Instanz des Programms
STRG+ Shift + Mausklick auf Symbol
startet eine neue Instanz des Programms mit Administrator-Privilegien

Outlook Express konfigurieren

Outlook Express ist das bei Windows XP das standardmäßige  E-Mail-Programm (in Windows 7 heißt das Windows Mail). Die Konfiguration des Programms ist einfach, mit wenigen Schritten erklären wir Ihnen wie Sie das machen.
Bevor es mit dem Konfigurieren los geht, benötigen Sie einige Daten:
- wie heißt der E-Mail-Server
- Ihren Anmeldenamen
- Ihr Kennwort
Diese Angaben erhalten Sie von Ihrem E-Mail-Anbieter, also von Google, web.de, Yahoo oder anderen.

 

1.    Starten Sie Outlook Express
2.    Klicken Sie auf "Extras - Konten".

3.    Um ihr E-Mail-Konto zu erstellen, klicken Sie auf "Hinzufügen - E-Mail".

4.    als erstes wird nach ihrem Namen gefragt. Dieser Name erscheint bei ausgehenden e-mails im Feld "Absender".   Geben Sie also am besten ihren richtigen Namen an.

5.    Nun werden Sie nach ihrer E-Mail Adresse gefragt. Für unser Beispiel wird "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" eingegeben. Bestätigen Sie die Eingabe mit einem Klick auf "Weiter".

6.    Im nächsten Schritt wird die Adresse und Typ ihres E-Mail-Servers eingegeben. In der Regel sind Adressen von POP3-Servern nach dem Format "pop3.domain.tld" aufgebaut, die genaue Adresse erfahren Sie  aber von Ihrem E-Mail Anbieter.

7.    Der Postausgangsserver ist ein so genannter SMTP-Server, und wird entsprechend mit dem Adresssuffix "smtp" angesprochen.. Klicken Sie danach auf "Weiter".

8.    In dem Feld "Kontonamen", muss ihr Benutzername eingetragen werden. Sehr häufig bei webmailern ist Benutzername die E-Mail-Adresse.

9.    Im nächsten Schritt wird das Kennwort eingeben, die Eingabe wird verschlüsselt angezeigt. Wenn Sie das Häkchen bei "Kennwort speichern" angewählt lassen, brauchen Sie es in Zukunft nicht mehr einzugeben. Fahren Sie mit einem Klick auf "Weiter" fort.

10.    Fertig. Nun sind die Informationen komplett. Schließen Sie den Vorgang mit "Fertig stellen" ab.

11.    Schließen Sie das Dialogfenster Internetkonten mit einem Klick auf die Schaltfläche "Schließen".

12.    Lassen Sie uns noch eine kurze Anpassung der Einstellungen vornehmen. Öffnen Sie dazu die Optionen über "Extras - Optionen".

13.    Hier können Sie unter anderem einstellen, wie häufig Outlook Express automatisch nach neuen Nachrichten schaut. Voreingestellt ist ein Wert von 30 Minuten, wir tragen an dieser Stelle aber "10 Minuten" ein.

14.    Falls noch nicht geschehen, sollten Sie Outlook Express ab sofort als Standardmailhandler definieren. So wird jede E-Mail Aktion auf ihrem Computer mit Outlook verknüpft. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Als Standard".

15.    Schließen Sie die Optionen mit einem Klick auf "OK".

Gelesen 1897 mal

Newsletter abonieren

Wenn Sie unseren Newsletter bestellen, halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Keine Sorge, wir hassen Spam!

Kontakt

  • Friedrich-Karl-Straße 18, 12103 Berlin
  • Tel. 030 / 897 329 34
  • Fax 030 / 897 329 36
  • Mobil 0177 / 302 30 88

Hier finden Sie uns